News

großer Dank!

 

Ein großer Dank an alle, die mitgeholfen haben, auch heuer wieder zwei unvergessliche Theaterwochenenden zu erleben...

Spieler, Regie, Souffleuse, Schminkteam, Technikteam, die Helfer an Schank bzw. Buffet und nicht zu vergessen, unser herrliches Publikum!

Bis zum nächsten Jahr - Euer Theaterverein




unser neues Stück

 

Hallo liebe Theaterfreunde, wir haben auch für das Jahr 2017 wieder ein lustiges Stück ausgesucht und werden es wie gewohnt an zwei Wochenenden zum besten geben!

Bis dahin, alles Gute der Theaterverein




D Eisheiligen und die kalte Sophie

 

Das Stück "D Eisheiligen und die kalte Sopie" ist ein ländliches Lustspiel in drei Akten von Georg Harrieder.

 

Worum geht es in diesem Stück:

Ginerl, die junge Haidhofbäuerin, hat große Sorgen. Zusätzlich zu viel Arbeit und Verantwortung muss sie sich auch mit ihrem Großvater Pangraz und seinen beiden Freunden Servaz und Bonifaz herumärgern. Die drei „Eisheiligen“ spielen nämlich sämtlichen Hofbewohnern einen Lausbubenstreich nach dem anderen.

Selbst die strenge Hand von Sophie, der Hauserin am Hof, kann den drei Spitzbuben nicht Einhalt gebieten. Alle hoffen auf einen „gstandenen Bauern“, der den Eisheiligen Respekt beibringt.

Doch trotz der Heiratskandidaten, die das Krenweiberl Babette zum Hof bringt, denkt die junge Bäuerin nicht ans Heiraten – bis der neue Jungknecht Vitus kommt. Leider hält dieser nicht viel von der Arbeit, sondern jagt jedem Rockzipfel in der Umgebung nach.

Den größten Wirbel jedoch erzeugt die Ankunft von Ludwiga Härtinger, einer Erbschleicherin, die Ginerl beinahe ihren Hof kostet. Ob die Eisheiligen bei diesen Turbulenzen für ein glückliches Ende sorgen können?